Besuchen Sie Disy auf der CeBIT 2017.

Kontakt      Karriere      Downloads     DE/EN

Gelebte OGC Mitgliedschaft: disy sponsert OGC Interoperability Day in Darmstadt

01. Dezember 2009

Vom 28.09. bis zum 02.10.2009 tagte das weltweit organisierte Open Geospatial Consortium (OGC) in Deutschland. In den Räumlichkeiten des Fraunhofer-Instituts in Darmstadt trafen sich die Vertreter des Technischen Komitees, um ihre Standardisierungsarbeit für offene Geo-Standards fortzuführen.

Gelebte OGC Mitgliedschaft: disy sponsert OGC Interoperability Day in Darmstadt

Eingebettet in diese Tagung wurde am 30. September der OGC Interoperability Day ausgerichtet, der sich mit seinen Inhalten an Anwender und Entscheidungsträger richtet und unter anderem von der disy Informationssysteme GmbH als OGC-Mitglied gesponsert wurde.

Auf diesem Interoperability Day drehte sich alles um das Thema “EU projects and the OGC: Standards, Benefits and Implementations”: Über die anstehenden EU-Ausschreibungen im Umweltbereich informierte ein Vertreter der European Commission. Die Referenten des OGC erklärten die Rolle des OGC bei europäischen Forschungsprojekten und welche Ziele seitens des OGC verfolgt werden. Der Arbeitsstand der europäischen Forschungsprojekte ESDIN, EuroGEOSS, Humbolt SANY, GIGAS und WrapUp wurde von den jeweiligen Projektbearbeitern detailliert vorgestellt.

Das OGC ist eine 1994 gegründete gemeinnützige internationale Organisation mit dem Ziel, die Entwicklung raumbezogener Informationsverarbeitung, insbesondere von Geodaten, auf Basis allgemeingültiger Standards zum Zweck der Interoperabilität festzulegen. disy ist eines der 385 OGC-Mitglieder in einem weltweiten Kreis aus Regierungsorganisationen, Universitäten und Firmen, und zwar weil wir großen Wert auf offene und interoperable Systeme legen und unsere Produkte und Lösungen auf dieser Basis gestalten. Schon seit langem setzen wir in der Softwareentwicklung die OGC-Standards WMS, WFS und CSW ein. Daneben kennen wir die Spezifikationen des OGC und untersuchen sie auf ihre Anwendungsmöglichkeiten hin.

So wurde im Rahmen eines Projektes beispielhaft untersucht, ob sich Web Services zur Bevölkerungsstatistik mit OGC-Standards verwirklichen lassen. Für die Weiterentwicklung des Konzeptes für das PortalU wurde der Standard Sensor Observation Service (SOS) detailliert untersucht. Derselbe Standard kommt aktuell auch bei dem Projekt Sensor Web Enablement (SWE) für Pegelstände und Sensordaten für das Dienstleistungszentrum für Informationstechnik des Bundesbauministeriums zur Anwendung. Dabei wurde deutlich, dass das Projekt mit dem OGC-Standard Sensor Observation Service (SOS) realisiert werden kann. Allerdings ist das Inhaltsmodell dieses Standards noch unvollständig.

Darum wird sich disy im Rahmen der OGC-Mitgliedschaft nicht nur darauf beschränken, OGC-Standards einzusetzen und bei ihrem Einsatz unterstützend und beratend tätig zu sein, sondern sich auch bei der Mitgestaltung technischer Spezifikationen engagieren.


 
 
 
 
 

Impressum    |    Datenschutz    |    Home

© Disy Informationssysteme GmbH