Besuchen Sie Disy auf der INTERGEO 2017.

Kontakt      Karriere      Downloads     DE/EN

Intelligente Portale - Semantic Web Technologie in der Landesverwaltung Baden-Württemberg

05. Mai 2011

Gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr Baden-Württemberg (UVM), der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz (LUBW) und in Kooperation mit dem Innenministerium Baden-Württemberg und dem Fraunhofer Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (IOSB) veranstaltet disy einen Workshop zum Thema: "Intelligente Portale – Semantic Web Technologie in der Landesverwaltung Baden-Württemberg“. Melden Sie sich an.

HIPPOLYTOS

Wir würden uns freuen, Sie

am 30. und 31. Mai 2011 im Fraunhofer IOSB, Max-Syrbe-Saal


begrüßen zu dürfen, und laden Sie herzlich ein. Ein kleiner Vorgeschmack zu den Inhalten haben wir in diesem Bericht bereits für Sie zusammengestellt. 

Ausführliche Informationen zum Workshop und das Online-Anmeldeformular finden Sie hier: http://www.iosb.fraunhofer.de/?IntelligentePortale
 
Mithilfe semantischer Technologien kann bei der Bereitstellung von Informationen über öffentliche Portale eine neue Qualität erreicht werden. Mit der Verfügbarkeit von Standards zur semantischen Wissensrepräsentation und der umfassenden Entwicklung von Werkzeugen in Forschungsprogrammen wie THESEUS steht ein großes Potenzial für die Umsetzung bereit.
Im Gastvortrag "Erfolgreiche Wissensvernetzung mit Hilfe von Ontologien" lernen Sie Möglichkeiten und Vorgehensweisen beim Einsatz semantischer Technologien kennen.
Anschließend stellen sich 3 Projekte aus Baden-Württemberg vor, die diese Technologien bereits in intelligenten Portalen nutzen:
 
-    KEWA Projekt SUI – Semantische Suche nach Umweltinformationen
-    THESEUS Mittelstands-Projekt HIPPOLYTOS – Geo- und Umweltdaten einfacher nutzen
-    service-bw: Hilfe in allen Lebenslagen
 
Die Veranstaltung richtet sich an
 
-    Führungskräfte, Projektleiter und Verantwortliche für Portalsysteme und Umweltinformationssysteme in der öffentlichen Verwaltung
-    Mitglieder der KoopUIS (Kooperation bei Konzeptionen und Entwicklungen von Software für Umweltinformationssysteme)
-    Mitglieder des KA F+E IuK/UIS (Koordinierungsausschuss F+E-Vorhaben im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik/Umweltinformationssysteme)
-    Mitgliedsfirmen und -institutionen der KEWA-Kooperation (Kooperative Entwicklung wirtschaftlicher Anwendungen für Umwelt, Verkehr und benachbarte Bereiche in neuen Verwaltungsstrukturen)
 
Bitte melden Sie sich bis zum 16. Mai 2011 an und beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Die Veranstaltung richtet sich vorwiegend an Beschäftigte der öffentlichen Verwaltung, für sie ist die Teilnahme unentgeltlich.
Von anderen Teilnehmern erheben wir einen Unkostenbeitrag von 100,- EUR.
 
Wir würden uns freuen, Sie im Mai in Karlsruhe begrüßen zu dürfen.



 
 
 
 
 

Impressum    |    Datenschutz    |    Home

© Disy Informationssysteme GmbH