Kontakt      Karriere      Downloads     DE/EN

Geoportal Heidenheim: Durchblick bis ins Detail

07. März 2013

Der Landkreis Heidenheim bietet ein neues Serviceangebot für seine Bürger an: ein Geoportal, das mit Cadenza Web realisiert wurde. Wer sich zum Beispiel als Neubürger über das in der Wohngemeinde vorhandene Netz an Bushaltestellen informieren möchte, kann das jetzt mit Hilfe des Geo-Portals erledigen, das leicht auf der Homepage des Landkreises Heidenheim zu finden ist.

Heidenheim

Mit dem neuen Geo-Portal stellt der Landkreis den Bürgern ein nützliches Informationsportal bereit. Für Landrat Thomas Reinhardt, der dieses Geo-Portal zusammen mit Fachbereichsleiter Gerd Heideker und Systemkoordinator Bernd Mailänder stolz präsentierte, ist dieser neue Bürgerdienst ein wichtiger Schritt zu einer offenen und transparenten Verwaltung. Dieses Portal erweitere das bereits vorhandene Informationspotenzial des Landkreises im Internet.

Auch die lokale Presse berichtet über das neue Serviceangebot des Landratsamts, das sich damit als „führend in der Region Ostwürttemberg“ sieht - Auszug aus einem Beitrag der Heidenheimer Zeitung, Autor Gerhard Stock:

Will man das Geo-Portal auf dem Bildschirm haben, braucht man aber auch auf der Homepage nicht lange zu suchen, links oben findet sich der Button, mit dem sich Surfer zum Beispiel die detailreiche Welt interaktiver Karten heranholen und diese mit den üblichen Werkzeugen sichten können. Das Datenmaterial ist riesig, die Informationsmöglichkeiten sind vielfältig. In diversen Rubriken, vorsortiert in die Bereiche Allgemein, Natur und Energie, finden sich themenbezogene Informationen rund um den Landkreis Heidenheim und bei den Karten scharf bis runter zu den Flurstücken und Gebäudeteilen als kleinsten Einheiten. Besonders anschaulich: sogenannte Orthophotos zeigen ausgewählte Bereiche senkrecht von oben aufgenommen. Dabei ist alles erst ein Anfang, das zum Start schon recht üppige Angebot soll sukzessive weiter ausgebaut werden, ausdrücklich erwünscht und gerne gesehen ist die Mitwirkung der Bürger. Feedback will man gerne aufnehmen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge sollen beim weiteren Ausbau einfließen. Das gilt insbesondere auch für das implementierte Zeichenwerkzeug, mit dem man zum Beispiel auf einer Karte einen Ausschnitt markieren und diesen per Mail weiterschicken kann, eventuell um einen Treffpunkt zu markieren oder um kund zu tun, wo Umweltsünder mal wieder Abfall in der freien Landschaft entsorgt haben. Die Praxis soll und wird zeigen, wie alltagstauglich diese Möglichkeit schon ist oder ob daran noch weiter gefeilt werden muss. Die Motivation zum Aufbau dieses Geoportals resultiert nicht nur aus rechtlichen Gründen wegen entsprechender EU-Richtlinien und Geodatenzugangsgesetz. Vielmehr sieht man im Landratsamt Heidenheim die freie Verfügbarkeit von öffentlichen Daten, mit denen man bisher nur amtsintern umging, als Kür zur Beschreitung neuer Wege in der Kommunikation mit dem Bürger.

Die Umsetzung des Geoportals mit Cadenza Web zeigt, wie einfach, aber vor allem flexibel die Nutzung der Software ist. So gelingt es im Landkreis Heidenheim, Cadenza Web für Bürger – also Gelegenheitsnutzer- einfach zugänglich und nutzbar zu machen.


 
 
 
 
 

Impressum    |    Datenschutz    |    Home

© Disy Informationssysteme GmbH