Kontakt      Karriere      Downloads     DE/EN

Neues aus der Code-Schmiede

02. Juli 2010

„Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte“. Haben Sie in einer thematischen Karte große Datenmengen, beispielsweise punktuell erfasste Messwerte zu Lärmbelastung, Luftdruck, Geländehöhe u. ä., und müssen Sie sich zu diesen Daten einen Überblick verschaffen? Dann bietet Ihnen GISterm jetzt eine zusätzliche Möglichkeit zur besseren Interpretation Ihres Punktthemas: die Isolinien-Bestimmung.

Durch die grafische Darstellung von Messwerten können Sie selbst kleine Besonderheiten oder auch Fehler bei der Messwerterfassung schneller erkennen. Deshalb kennen Sie zur Analyse Ihrer Geodaten vielleicht auch schon die Rasteraggregation oder die Isoflächen-Bestimmung mit GISterm. Mit der neuen Version 2010 steht Ihnen jetzt zur Interpretation Ihres Punktthemas im Menü "Extras" zusätzlich die Isolinien-Bestimmung zur Verfügung.Eine Isolinie ist eine imaginäre Linie, die in der Kartendarstellung Orte verbindet, an denen der gleiche Wert, beispielsweise für den Luftdruck, für den mittleren Jahresniederschlag o. ä., gemessen wurde. Zur Bestimmung von Isolinien geben Sie u. a. den Messwert an, den Sie analysieren möchten, und legen die (Grenz-)Werte fest, an denen Sie den Verlauf der Messwerte veranschaulichen möchten. Dabei können Sie zwischen der Grenzwertanzahl (mindestens 2) und der Angabe eines Startwertes mit zugehöriger Schrittgröße wählen. Die erzeugten Isolinien werden anschließend in einem neuen Thema dargestellt.

Isolinien Bestimmung

 

 


 
 
 
 
 

Impressum    |    Datenschutz    |    Home

© Disy Informationssysteme GmbH