Reporting mit disy Cadenza:
Analyseergebnisse in Berichtsform

Reporting ist ein wichtiger Bestandteil von BI. disy Cadenza bietet hier deshalb umfassende Möglichkeiten: Berichte aufbereiten, gestalten, drucken und bei Bedarf Analyseergebnisse Dritten bereitstellen.

Reporting mit disy Cadenz

disy Cadenza ermöglicht es als Business & Location Intelligence-Tool, jegliche Daten übersichtlich darzustellen und auszuwerten. Reporting, bzw. das Berichtswesen, ist dabei ein essenzieller Bestandteil. Im Dashboard erarbeitete Analyseergebnisse sollen schließlich auch dritten Personen innerhalb oder außerhalb der Organisation zur Verfügung gestellt bzw. präsentiert werden können. Vor allem in Behörden besteht aufgrund diverser Berichtspflichten der Bedarf, Berichte leichtgewichtig zu erstellen und in einem standardisierten Format, das auch druckbar ist, bereitstellen zu können.

In disy Cadenza haben Sie umfangreiche Reporting-Möglichkeiten. Beispielsweise erleichtert der Report Designer durch intuitive No-Code-Bedienung Ihren Arbeitsalltag. Diese und weitere Reporting-Optionen möchten wir Ihnen im folgenden Beitrag gerne druckfrisch vorstellen. Seien Sie gespannt!

Vom Dashboard zum Report: disy Cadenza bietet Möglichkeiten für Enterprise Reporting

Enterprise Reporting – was bedeutet das eigentlich? Darunter versteht man den gesamten Prozess der Erstellung und Bereitstellung von Informationen in Form von Berichten, primär innerhalb einer Organisation. Aber auch die Weitergabe von Berichten nach Extern, beispielsweise aufgrund von Berichtspflichten, ist unter Enterprise Reporting zu verstehen. Die Berichte werden von unterschiedlichen Personen je nach Zweck aufbereitet. Dabei gibt es verschiedene Arten – vom PDF bis hin zu vollständig interaktiven Berichten.

Information Delivery und Reporting sind in disy Cadenza eng miteinander verzahnt. Die Berichte basieren auf Dashboards oder Arbeitsmappen, die dafür erstellt wurden, Informationen verständlich, ansprechend und zielgerichtet für bestimmte Zielgruppen zu präsentieren. Im Allgemeinen wird zwischen Push- und Pull-Berichten unterschieden. Bei Push-Berichten werden Informationen automatisch oder regelmäßig an die Empfänger gesendet, ohne dass diese explizit danach fragen müssen. Dabei werden Berichte aktiv von einem System oder einer Person generiert und an vordefinierte Empfänger verteilt. Bei Pull-Berichten hingegen müssen die Empfänger aktiv gewünschte Informationen abrufen. Die Adressaten haben dabei die Kontrolle darüber, wann sie welche Informationen erhalten möchten. Pull-Berichte werden auf Anfrage erstellt und an die entsprechenden Empfänger gesendet.

Basierend auf dem Prinzip von Push und Pull können in disy Cadenza je nach Anforderung Berichte erstellt und zur Verfügung gestellt werden:

  • Ad-hoc-Bericht
    PDF-Export basierend auf Inhalten eines Dashboards: von der Einzelsicht bis zum paginierten Arbeitsblatt unter Nutzung von definierten Berichtsvorlagen. Dabei werden Berichtsvorlagen im Management Center verwaltet.
  • Standardbericht/Kuratierter Bericht
    PDF-Export von in disy Cadenza vorbereiteten Berichten mit ausgewählten Sichten der Arbeitsmappe. Dabei werden die kuratieren Berichte im Verwaltungsdialog der Arbeitsmappe verwaltet.
  • Abweichungsbericht
    Der Abweichungsbericht hat eine Besonderheit: Dank des Report Schedulers wird er automatisiert angefertigt und ausgeliefert, sobald bspw. ein bestimmter Schwellenwert überschritten wird.
  • Interaktive Arbeitsmappe
    Gemeint sind die Arbeitsblätter bzw. Dashboards als elektronische Berichte direkt in disy Cadenza mit zugehörigen Filteroptionen. Sie dienen als Basis für alle genannten Berichte.
  • JasperReport (pixelgenau)

disy Cadenza hat höchste Ansprüche an hauseigene Reporting-Möglichkeiten

Reporting ist vielseitig. Deshalb muss es verschiedene Anforderungen erfüllen. Angefangen bei den Berichtspflichten, die rechtzeitig eingehalten und ordentlich umgesetzt werden müssen. Daneben sollten Dashboard-Auswertungen auch ad hoc als Bericht gesichert werden können, um so Zwischen- und Teilarbeitsstände zu dokumentieren. Ein weiterer, darauf aufbauender Use-Case ist der Bedarf, Auswertungen bzw. Ergebnisse angemessen aufbereitet weiterzugeben oder zu präsentieren.

Allgemein ist es für Benutzende sinnvoll, eine wiederverwendbare Berichtsvorlage mit allen nötigen Informationen zu definieren. Zudem ist die flexible Gestaltung der Vorlage unabdingbar: Angefangen beim Einstellen des Layouts, bspw. für Seitengrößen und Orientierungen der Inhalte, über die Definition von Kopf- und Fußzeilen sowie das Einfügen von Bildern bzw. Logos, bis hin zum Verwenden von Variablen (wie bspw. Datum oder Benutzername).

Auch die Datenbeschaffung und Protokollierung spielt hier eine wichtige Rolle. Daten und Inhalte sollten nur denjenigen Personen angezeigt werden, die auch die entsprechenden Berechtigungen besitzen. Diese einheitliche Berücksichtigung der benutzerbezogenen Dateneinschränkungen ist beim Reporting essenziell.

All diese Anforderungen stellen wir an unsere Reporting-Möglichkeiten – und natürlich erfüllen wir diese auch. Das Beste dabei: Es ist kein Werkzeugwechsel nötig, alle Schritte können direkt in disy Cadenza ausgeführt werden!

Flexible Reporting-Möglichkeiten dank Ad-hoc-Berichten

Stellen Sie sich vor, Sie werten gerade Ihre fachlichen Daten im Dashboard aus und schränken diese über die Filterfunktion auf einen relevanten Teilbereich ein. Dabei entdecken Sie einen spannenden Aspekt, den Sie unbedingt als Zwischenergebnis für sich selbst und für Ihre Kolleg:innen in Berichtsform ausdrucken möchten. Das ist ein häufiger Use-Case bei der interaktiven Auswertung von Daten: Erlangte Erkenntnisse oder das neu gewonnene Wissen sollen schnell und in einem passenden Format exportiert, weitergegeben und gegebenenfalls ausgedruckt werden können.

Die Use-Cases in diesem Bereich lassen sich folgendermaßen zusammenfassen:

  • Schneller Wissensaustausch mit Kolleg:innen
  • Wissenstransfer auf aktueller Datenbasis
  • Ausgabe von Day-to-Day-Information
  • Vereinfachte Weitergabe der Informationen an Entscheidungsträger
  • Flexible Reporting-Möglichkeiten für die Leitungsebene durch Export des Status Quo in druckfähigem Ausgabeformat
     

In disy Cadenza haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Ad-hoc-Berichte auszugeben.
 

1. PDF-Bericht von einer Sicht erstellen

Über das Export-Menü der Sicht eines Dashboards kann die Sicht in Berichtsform als PDF ausgegeben werden. Hierbei wird die Sicht optimiert und paginiert dargestellt. Zudem werden der Titel und die Filterbelegungen der Sicht aufgelistet. Dies ist kann sinnvoll sein, wenn bei der Analyse, beispielsweise in einem Diagramm, Auffälligkeiten und Muster erkannt wurden.

Ad-hoc-Bericht einer Sicht in der Datenanalyse-Software disy Cadenza erstellen.

PDF-Bericht einer Sicht erstellen

2. PDF-Bericht von einem Arbeitsblatt erstellen

Ähnlich verhält es sich beim Erstellen von PDF-Berichten eines Arbeitsblatts. Im Verwaltungsdialog der Arbeitsmappe steht die Möglichkeit zum Export bereit. Jede Sicht wird dabei auf einer einzelnen Seite platziert. Die Positionierung der Sichten erfolgt von links oben nach rechts unten. Fallen so beispielsweise beim Filtern eines Dashboards Daten aus der Reihe, kann es sinnvoll sein, diese gefilterte Version des Dashboards als Bericht zu exportieren.

Ad-hoc-Bericht eines Arbeitsblatts in der Datenanalyse-Software disy Cadenza erstellen.

PDF-Bericht eines Arbeitsblatts erstellen

Berichtsvorlage in der Datenanalyse-Software disy Cadenza erstellen.

Berichtsvorlage erstellen

Damit Ad-hoc-Berichte überhaupt erstellt werden können, ist es nötig, im Report Designer im Voraus eine Berichtsvorlage zu erstellen. Diese wird dann beim Export ausgewählt. In einer solchen Berichtsvorlage kann ein standardisiertes Layout definiert werden. Beispielsweise kann an gewünschten Positionen das Logo der Organisation oder auch das Datum platziert werden.

Das ermöglicht Ihnen nicht nur ein einheitliches Design Ihrer Berichte, Sie sparen auch Unmengen an Zeit: Berichtsvorlagen müssen nur einmal definiert werden; und dank des intuitiven und übersichtlichen User Interfaces (No Code) erledigen Sie das Erstellen im Handumdrehen.

Für die Ad-hoc-Berichte gilt: Im gesamten Prozess ist ein Zwischenspeichern nicht nötig. Berichte können also genau auf der Basis des aktuellen Auswertungsstandes erstellt werden.

Standardberichte (kuratierte Berichte) für hochwertiges Reporting

Neben der Anforderung, Ad-hoc-Berichte auf Basis von erstellten Dashboards exportieren zu können, gibt es auch den Anspruch, ausdruckbare, kuratierte Berichte für qualitativ hochwertige und übersichtliche Auswertungen zur Unterstützung bei der Entscheidungsfindung erstellen zu können.

Wieder gibt es verschiedene Anwendungsfälle:

  • Regelmäßige Berichte an den oder die Vorgesetzte:n
  • Standesgemäße Erfüllung von Berichtspflichten
  • Wiederkehrende Standardberichte (etwa für Monats- bzw. Quartalszahlen)
  • Übersichtliche Aufbereitung der wichtigsten Informationen auf einen Blick in einem Bericht, beispielsweise zum Erkennen von Trends oder zum Treffen von datengestützten Entscheidungen

Kuratierte Berichte im Report Designer erstellen

Der kuratierte Bericht wird im Report Designer erstellt. In diesem können dank der einfachen Bedienung – wie schon beim Erstellen der Berichtsvorlagen für die Ad-hoc-Berichte – intuitiv und ohne Code schnell Layout und Inhalt der Vorlage definiert werden. Außerdem kann auf jede einzelne Sicht einer Arbeitsmappe zugegriffen und diese zum kuratierten Bericht hinzugefügt werden. Es müssen nicht zwingend Inhalte vorhandener Dashboards verbaut werden; auch neue Inhalte, wie beispielsweise Textelemente oder Bilder, können hinzugefügt werden. Die Platzierung der Sichten ist dabei sehr flexibel, zum Beispiel können mehrere Sichten nebeneinander platziert oder Seitenumbrüche eingebaut werden. Zudem werden die Filterbelegungen am Ende des Berichts aufgelistet. Auch hier ist ein Zwischenspeichern nicht nötig.

Ist der Bericht fertig, kann er über den Verwaltungsdialog der Arbeitsmappe aufgerufen werden.

Kuratierten Bericht in der Datenanalyse-Software disy Cadenza erstellen.

Kuratierten Bericht erstellen

Report Scheduler: Zeit- und Ereignisgesteuerte Berichte in Workbooks

Den Report Scheduler in disy Cadenza gibt es schon seit einigen Jahren. Mit disy Cadenza 2023 Spring wird er nun auch in Workbooks eingeführt.

Mit dem Report Scheduler können Sie das Berichtswesen automatisieren sowie Informationen und Erkenntnisse schnell und direkt in Ihrer Organisation verbreiten. Er ermöglicht es, Berichte zu abonnieren, sie proaktiv zeit- oder ereignisgesteuert (Abweichungsbericht) zu versenden und Ausführungsregeln flexibel zu konfigurieren.

Zusammengefasst: Der Report Scheduler bringt das Reporting auf eine ganz neue Ebene!

Reports als wesentlicher Bestandteil der Datenanalyse

Mit unserer Datenanalyse-Software disy Cadenza können Sie Erkenntnisse aus Daten rauskitzeln, indem Sie diese übersichtlich und auf verschiedene Art und Weise visualisieren. Die Darstellung im Dashboard reicht dabei oftmals nichts aus, denn Erkenntnisse müssen oftmals als Bericht in statischer Form an weitere Parteien schnell und über ein standardisiertes Format weitergegeben und präsentiert werden. Durch ihre klare Struktur sind Berichte – vor allem kuratierte Berichte – für ihre Adressaten sehr verständlich.

Bei den Reporting-Möglichkeiten in disy Cadenza ist für alle Bedarfe etwas dabei: von der schnellen Weitergabe oder Sicherung von neuem, aus dem Dashboard erlangten Wissen als Ad-hoc-Bericht bis hin zu perfekt zusammengestellten kuratierten Berichten. Beide Möglichkeiten haben verschiedene Anwendungsgebiete und somit Vorteile. Einen gemeinsamen Vorteil haben sie aber: Die Erstellung und der Export sind sehr intuitiv und flexibel und benötigen keinerlei Programmierkenntnisse (No Code).

Ein Blick in die Zukunft

Auch in zukünftigen Versionen von disy Cadenza möchten wir das Reporting weiterentwickeln. So sollen die Ablage von erzeugten Berichten zu einem bestimmten Zeitpunkt auf dem Dateisystem und der Versand des Pfads durch den Report Scheduler möglich sein. Eine Postfachfunktionalität haben wir auch in unserer Pipeline. Berichte sollen zudem über die Cadenza-API abrufbar sein.

Wie Sie merken, bleibt alles in Bewegung. Verpassen Sie nichts und abonnieren Sie gerne unseren Newsletter.