Besuchen Sie Disy auf der INTERGEO 2017.

Kontakt      Karriere      Downloads     DE/EN

Wildtierbestand und Revierzuschnitt genau im Blick

23. Juli 2013

Um die vielfältigen Fragestellungen zu Wildtierbestand, Abschussplänen und Revierzuschnitten in der Jagdverwaltung schnell und exakt beantworten zu können, wird in Schleswig-Holstein Cadenza eingesetzt. Die bereits vorhandene Revierkarte wurde dabei mit einer extra geschaffenen automatisierten Datenbanklösung zu einem flurstücksgenauen Revierlayer umgearbeitet.

Cadenza in der Jagdverwaltung in Schleswig-Holstein

Meer, Watt, Geest, Marsch und Hügelland – das sind die Naturlandschaften in Schleswig-Holstein. Vor allem offenes Land prägt dabei das Bild; Wald gibt es eher selten. Dennoch spielt auch im „Land zwischen den Meeren“ die Jagd von Wildtieren eine große Rolle. Rund 18.000 Jägerinnen und Jäger bewirtschaften etwa 3.000 Reviere. Zuständig für die Umsetzung der hierfür geltenden Gesetze und Regelungen sind die Unteren Jagdbehörden in den 15 schleswig-holsteinischen Kreisen und kreisfreien Städten. Die Fachaufsicht, die Erfassung der Statistik und die Begleitung politischer Diskussionen ist Aufgabe des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MELUR).

Disy hat jetzt dafür gesorgt, dass die Dokumentation der Revierzuschnitte und der Abschusslisten mit einem zentralen Fach-GIS möglich ist, in dem Geometrie- und Sachdaten aus zwei Systemen zusammengeführt werden. „Bisher lieferten die Kreise uns beispielsweise die Angaben über Wildnachweisungen nur kreisweise zusammengefasst, in ganz verschiedenen Formaten – zum Teil auch analog“, erklärt Barbara Langer, die im MELUR für die Jagd zuständig ist. „Diese Informationen ließen sich nicht auf die einzelnen Reviere bezogen darstellen.“

Deshalb hat das MELUR für die Jagdverwaltung Cadenza als Auswerte- und Informationssystem eingeführt und in einem ersten Schritt eine aktuelle digitale Revierkarte erzeugen lassen. Eine bereits vorliegende kartographische Aufnahme aller Reviere diente Disy dabei als Grundlage. Allerdings waren hier die Reviere nicht flurstückscharf abgegrenzt. Da aber in der Realität Reviergrenzen (fast) immer mit den ALK-Flurstücksgrenzen zusammenfallen, mussten massive Korrekturen vorgenommen werden. Mit einer von Disy geschaffenen automatisierten – und jederzeit wieder nutzbaren – Datenbanklösung ließen sich dabei 99,5 Prozent der 3,3 Millionen Flurstücke automatisch den Revieren zuordnen. Nur bei einem halben Prozent waren Nachbesserungen von Hand nötig. In einem weiteren Schritt soll die erstellte Revierkarte nicht nur in Cadenza visualisiert und verwaltet werden, sondern auch mit den Wildnachweisungen gekoppelt sein, die zukünftig einheitlich mit der Jagdverwaltungssoftware der Firma Condition erstellt werden. Über die Standardfunktionalität von Cadenza werden die verteilt vorliegenden Sach- und Geodaten miteinander verknüpft und eine darauf basierende URL-Schnittstelle konfiguriert. Diese Schnittstelle kann in der Jagdverwaltung genutzt werden, um reviergebietsscharfe Karten aufzurufen.


Vergleich der alten Grenzen der Jagdreviere (rot) mit den neuen Reviergrenzen (grün), die mit den ALK-Flurstücken (schwarz) übereinstimmen

Dann wird es möglich sein, reviergenau zu überprüfen, wie viele Tiere erlegt wurden, was wiederum für die Beobachtung und Beurteilung des Bestandes wichtig ist. Außerdem verbessert diese genaue Dokumentation die interne und externe Kommunikation. In Streitfragen und Rechtsfällen lassen sich so exakte Belege erbringen. Und Anfragen von Verbänden lassen sich sofort beantworten.

„Wir haben uns für Cadenza und die Zusammenarbeit mit Disy entschieden, weil wir im MELUR in anderen Bereichen damit bereits beste Erfahrungen gemacht haben“, sagt Barbara Langer. Außerdem sei Cadenza ein zuverlässiges Werkzeug, mit dem sich Sach- und Geometriedaten integriert auswerten, visualisieren und verteilen lassen. Mit seinem Funktionsumfang erfüllt Cadenza alle Anforderungen in der Jagdverwaltung und liefert schnell eine belastbare Arbeitsumgebung.


 
 
 
 
 

Impressum    |    Datenschutz    |    Home

© Disy Informationssysteme GmbH