Embedding, Live-Modus, Geometrieerfassung und Co.: Das bietet disy Cadenza 2023 Autumn

Die neue disy Cadenza-Version 2023 Autumn hat wieder einiges zu bieten: vom Embedding über den Live-Modus, der das Anzeigen von Daten in Echtzeit ermöglicht, bis hin zum umfassenden Ausbau der Geometrieerfassung. Aber auch bei den Darstellungsmöglichkeiten und unseren Geo-Features haben wir ordentlich nachgelegt. Lesen Sie selbst!

disy Cadenza 2023 Autumn

disy Cadenza 2023 Autumn steht vor der Tür und wie immer hat es die neue Version in sich! So wurden weitere große Schritte im Bereich Einbettung von disy Cadenza (Embedding) gemacht. Außerdem möchten wir Ihnen voller Stolz den Live-Modus präsentieren. Dadurch wird es möglich, dass bei sich verändernden Datenbeständen stets automatisch der aktuelle Stand der Daten angezeigt wird. Freuen Sie sich außerdem auf die Möglichkeit, Analyseerweiterungen anzubinden und damit in das Themenfeld Advanced Analytics einzutauchen. In 2023 Autumn steht Ihnen diese Funktionalität als Beta-Version zur Verfügung. Ein weiteres Highlight: disy Cadenza 2023 Autumn stellt umfassende neue Darstellungsmöglichkeiten für Layer zur Verfügung. Seien Sie außerdem gespannt auf die Erweiterungen im Bereich Geometrieerfassung und Co. Aber auch bei den Themen Data Governance, Analysekontext, „vereinfachte Bedienung“ und vielen weiteren hat sich einiges getan.

Einbettung von disy Cadenza in Portale

Embedding-Links in der Datenanalyse-Software disy Cadenza erstellen

Embedding mit disy Cadenza

Oftmals ist es notwendig, Informationen in Portalen bereitzustellen. Dabei ist eine adäquate und verständliche Darstellung sehr wichtig. Um diese Darstellung jederzeit aktuell zu halten und Anwendenden ggf. sogar die Interaktion mit den vorgehaltenen Daten zu ermöglichen, können von nun an alle in Arbeitsmappen erstellten Inhalte in Portale eingebettet werden. Außerdem ist es möglich, diese Inhalte auch zum Download als PDF-Bericht zur Verfügung zu stellen.

Für eine Veröffentlichung kommen sowohl einzelne ausgewählte Sichten mit interaktiven Karten und anderen Visualisierungen als auch ganze Dashboards in Frage. Der Funktionsumfang kann dabei gezielt eingeschränkt werden. Zusätzlich zu den Filtern der Arbeitsmappe und den Sichten ist es möglich, für ein Embedding-Ziel eine individuelle Dateneinschränkung zu konfigurieren.

Auch Funktionen von disy Cadenza können eingebettet werden

Eine der großen Stärken von disy Cadenza sind Analyse- und Geo-Funktionalitäten sowie Berichte. Um diese Stärken auch für individuelle Fachanwendungen nutzen zu können und damit Entwicklungs- und Wartungskosten gegenüber Individuallösungen zu sparen, kann disy Cadenza mithilfe einer Schnittstelle einfach in die Fachanwendung integriert werden. Somit ist es beispielsweise möglich, aktuelle Daten direkt darzustellen, Berichte zu erzeugen oder zusätzliche Fachdaten zu generieren, indem man direkt in einer Kartensicht Punkte, Linien oder Flächen erfasst.

Das flüssige Ineinandergreifen der beiden Anwendungen wird durch die Implementierung aktueller Technologien sichergestellt.

Ohne Anmeldung in der Datenanalyse-Software disy Cadenza agieren

Anonymen Zugang in disy Cadenza

Anonymer Zugang

Oftmals ist es wünschenswert, Dashboards ohne nötige Authentifizierung zu veröffentlichen. Dank anonymem Zugang ist das ab sofort möglich. Dies kann zum Beispiel bei Portalen genutzt werden, um hier eine breite Zielgruppe zu erreichen. Wenn Personen beispielsweise einen erweiterten Funktionsumfang oder Daten mit Zugriffsbeschränkung nutzen möchten, können sie sich trotzdem einloggen. Dies wird über Rechte und Freigaben gesteuert.

Live-Modus: Immer auf dem neuesten Stand

Es gibt verschiedene Bereiche, in denen die Arbeit mit Echtzeitdaten bzw. Daten mit hoher Aktualisierungsrate nötig ist. Beispielsweise besteht für den Einsatz in Monitoring- oder Einsatzführungsszenarien der Bedarf, immer einen Überblick über die Daten mit ihrem aktuellen Stand zu haben.

Mit dem Live-Modus in disy Cadenza 2023 Autumn gehen wir auf diese Bedarfe ein: Ab sofort besteht die Möglichkeit, ein Arbeitsblatt automatisch nach einem einstellbaren zeitlichen Intervall zu aktualisieren. Das Dashboard wird so zu einem Monitoring-Instrument und kann als dynamische Informationstafel dienen. Diese Unterstützung kann bei komplexen und hochdynamischen Szenarien und Einsatzlagen, bei denen eine schnelle Entscheidungsfindung nötig ist, entscheidend sein.

Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Einfache und schnelle Konfiguration: Mit wenigen Klicks ist der Live-Modus eingerichtet
  • Direktes Anzeigen der neuesten Daten: Daten monitoren und schnell wichtige Entscheidungen treffen
  • Unabhängigkeit: Proaktiv reagieren, ohne auf zeitversetzte Aktualisierungen oder manuelle Berichterstattung angewiesen zu sein

In unserem Einzelbeitrag lesen Sie mehr zum Live-Modus >>

Live-Modus in der Datenanalyse-Software disy Cadenza aktivieren.

Live-Modus über den Play-Button aktivieren

Beta-Version: Analyseerweiterungen bringen Advanced Analytics und KI in disy Cadenza

disy Cadenza ermöglicht es, Daten mithilfe von klassischen BI- und Geo-Analyse-Funktionen zu analysieren. Mit 2023 Autumn geht disy Cadenza den ersten Schritt in Richtung Advanced Analytics, denn von nun an können Analyseerweiterungen im Rahmen einer Beta zu Testzwecken in disy Cadenza integriert und verprobt werden. Dies ist vor allem nützlich, wenn fortgeschrittene Analyseverfahren ("Advanced Analytics") oder sehr spezifische Visualisierungen der Daten benötigt werden. Die Analyseerweiterung fügt sich dabei nahtlos in die Oberfläche ein. Somit werden aufwändige und komplizierte Verfahren auch für Benutzer:innen ohne tiefgreifendes technisches Verständnis nutzbar und können einem breiteren Personenkreis zugänglich gemacht werden.

Gängige Beispiele solcher fortgeschrittenen Verfahren, bei denen statistische Modelle und auch künstliche Intelligenz (KI) zur Anwendung kommen können, sind Mustererkennung, Clusterung und Klassifikation, die Ermittlung von Zusammenhängen in Daten (Korrelation) sowie Prognosen.

: Advanced Analytics in der Datenanalyse-Software disy Cadenza

Advanced Analytics in disy Cadenza

Diese neuen Geo-Features sorgen für noch mehr Location Intelligence

Mehr Aussagekraft durch Erweiterung der Darstellungsoptionen für Layer

Ein Grundprinzip der Informationsvermittlung mit Karten besteht in der visuell unterscheidbaren Abbildung der dargestellten Inhalte. Bisher lag der Fokus in den Karten von disy Cadenza hauptsächlich auf automatischen Darstellungen. Ab der diesjährigen Autumn-Version gibt es deutlich mehr Möglichkeiten zur Ausgestaltung von Punkt-, Linien- und Flächen-Layern.

Bisher wurde eine Klassifikation in disy Cadenza durch eine Standard-Klassifikation ermöglicht, die jedoch nicht anpassbar war. Um die Möglichkeiten der klassifizierten Darstellung auszubauen, werden jetzt detaillierte Konfigurationsoptionen eingeführt. So können von nun an Layer gemäß einer selbst eingestellten Klassifikation eingefärbt werden. Bei der Klassenbildung werden Anwendende im Dialog vielseitig unterstützt, z. B. durch Optionen zur äquidistanten oder logarithmischen Werteverteilung oder durch dynamische Farbzuordnungen anhand wählbarer Farbpaletten.

Des Weiteren erlauben es nun mehrere Dutzende neuer Einstellmöglichkeiten für grafische Eigenschaften, Karten noch aussagekräftiger zu gestalten. Dies betrifft Eigenschaften wie die Form, Größe, Füllfarbe und -muster, Konturfarbe und -stärke, Deckkraft u.v.m. So können beispielsweise Punkte durch aussagekräftige Bildsymbole oder Linien mit verschiedenen Linienmustern und Anfang- und Endpunkten dargestellt werden. Hierdurch wird es möglich, noch mehr Daten miteinander in Bezug zu setzen und intuitiv verständlich zu machen.

Viele Gestaltungsmöglichkeiten in der Datenanalyse-Software disy Cadenza

Gestaltungsmöglichkeiten in disy Cadenza

Erweiterungen im Bereich Geometrieerfassung

Beim Umgang mit Geodaten gehören die Erfassung und Bearbeitung von Geo-Objekten zu den wichtigsten GIS-Funktionen. Die in disy Cadenza bereits vorhandene Funktionalität zur Erfassung einfacher Punkte wurde um Geometrien vom Typ Linie und Polygon erweitert.

Dabei wurde besonders auf eine einfache Bedienung und hohe Ergonomie Wert gelegt. Hierzu ist die Erfahrung aus den seit vielen Jahren bewährten Werkzeugen zur Geometrieerfassung aus disy Cadenza Desktop genutzt worden. Die Geometrieerfassung steht somit jetzt über eine moderne Web-Oberfläche einem größeren Spektrum von Anwendenden zur Verfügung.

Bereits in dieser Version von disy Cadenza sind bei den Erfassungswerkzeugen viele wichtige Optionen enthalten, wie zum Beispiel verschiedene Verschneidungs-Modi oder das Einrasten auf bereits vorhandene Stützpunkte – dem Snapping. Weitere Optionen – wie zum Beispiel die Übernahme von Linienzügen bei der Snappingfunktion – werden in den nächsten Versionen von Cadenza folgen. 

Darüber hinaus stellt der Ausbau der Geometrieerfassung eine wichtige Grundlage für die Cadenza-API dar: Die Geometrieerfassung soll zukünftig auch aus Fachanwendungen heraus genutzt werden können.

Geometrieerfassung in der Datenanalyse-Software disy Cadenza

Geometrieerfassung in disy Cadenza

Data Enrichment: inverse Geokodierung in Arbeitsmappen

Die Geokodierung ist schon lange Bestandteil von disy Cadenza. Mit der Autumn-Version können Anwendende nun auch eine inverse Listen-Geokodierung durchführen.

Häufig liegen ortsbezogene Daten in Form von Punktkoordinaten vor, die sich sehr gut zur Darstellung in einer Karte eignen. Zur Darstellung in einer Tabelle, zur Weitergabe an Dritte und für viele andere Anwendungsfälle ist die Koordinateninformation jedoch ungeeignet. Es ist vielmehr sinnvoller, die jeweils zugehörige Adresse in textueller Form zu nutzen.

In disy Cadenza können jetzt solche Daten mit Ortsbezug um Adressinformationen angereichert und damit auch in der Zukunft jederzeit nutzbar gemacht werden. Dies ist nicht nur für einzelne Datensätze möglich, sondern für ganze Objekttypen und kann sowohl über den Self-Service-Dialog als auch über die Anreicherungsfunktion am existierenden Objekttyp erfolgen.

Daten in der Tabelle vor und nach der inversen Geokodierung in der Datenanalyse-Software disy Cadenza

Inverse Geokodierung

Maptip in der Datenanalyse-Software disy Cadenza einstellen

Einstellen des Maptips in disy Cadenza

Maptip-Konfiguration

Maptips sind ein sehr einfaches Mittel, um in einer Karte für ein bestimmtes Objekt detailliertere Informationen anzuzeigen. Anwendende müssen dazu lediglich den Mauszeiger über das betreffende Objekt bewegen.

Bislang hat disy Cadenza automatisch ermittelt, welche Daten im Maptip angezeigt werden. Von nun an kann für jeden Layer auch gezielt eingestellt werden, welches Attribut als Kurzinformation im Maptip angezeigt werden soll. So könnte z. B. für eine Temperaturmessstelle die zuletzt gemessene Temperatur angezeigt werden oder für eine Stadt die Einwohnerzahl.

Hierdurch wird es noch einfacher und schneller möglich, nützliche Information intuitiv und interaktiv aus Karten herauszulesen bzw. herauslesbar zu machen.

Zeichenlayer-Neuerungen

Mit dem Zeichen-Layer können Anwenderinnen und Anwender Karten sehr schnell und einfach um eigene Skizzen ergänzen, z. B., um Erkenntnisse oder Planungsideen mit anderen Personen zu teilen.

Um die grafische Gestaltung zu verbessern und zu erleichtern, können eingefügte Zeichenobjekte jetzt auch einfach gedreht werden. Außerdem ist es möglich, Zeichen-Layer auch in den sogenannten Layerkatalog zu speichern und damit breiter zugänglich zu machen ­­– etwa, um sie in anderen Arbeitsmappen zu nutzen. Wird dort ein anderes Referenzsystem genutzt, so wird die Position der Zeichenobjekte automatisch passend umprojiziert.

Neuer Modus: „Vereinfachte Bedienung“

Arbeitsmappen werden immer mit einer bestimmten Nutzungsabsicht erstellt. Diese ergibt sich sowohl aus den verwendeten Daten als auch aus dem Kreis der Nutzerinnen und Nutzer, mit denen die Arbeitsmappe geteilt wird.

Je nach Nutzungsintention wird ein anderer Funktionsumfang bei der Betrachtung der Arbeitsmappe benötigt. Somit ist es oftmals wünschenswert, unabhängig von den Freigabestufen und Anwendungsrechten nicht benötigte Funktionen für eine Arbeitsmappe zielgerichtet deaktivieren zu können. Bei der Einbettung einer Arbeitsmappe in ein öffentliches Portal kann dies beispielsweise sinnvoll sein. Für Kurator:innen ist es gleichzeitig hilfreich, eine Vorschau auf das zu bekommen, was die Nutzenden später tatsächlich sehen werden.

Um diese Anforderungen optimal zu bedienen, wurden für Arbeitsmappen mit dem Modus "Vereinfachte Bedienung" und dem Standardmodus zwei unterschiedliche, umschaltbare Modi angelegt, die den Funktions- und Interaktionsumfang der Arbeitsmappe definieren. Damit ist es möglich, diese beiden Aspekte optimal auf den jeweiligen Verwendungszweck auszurichten. Die Einstellung zum Anwendungsmodus kann für jede Arbeitsmappe individuell je nach Bedarf eingestellt werden.

Mit der vereinfachten Bedienung in der Datenanalyse-Software disy Cadenza den Funktions- und Interaktion-sumfang der Arbeitsmappe definieren

Vereinfachte Bedienung in disy Cadenza

Data Governance: Bessere Protokollierung durch Eingabe eines Abfragezwecks bei Zugriff auf Daten

disy Cadenza kann von nun an so konfiguriert werden, dass Benutzer:innen bei ihrer Arbeit stets den Abfragezweck ihrer Tätigkeit angeben müssen. Diese Angabe wird dann protokolliert, sodass der Nutzungsgrund der Daten zu einem späteren Zeitpunkt nachvollzogen werden kann. Das kann vor allem sehr nützlich sein, wenn bestimmte Daten nur aufgrund einer rechtlichen Grundlage genutzt werden dürfen. Der Abfragezweck wird prominent angezeigt und kann durch Benutzer:innen jederzeit gemäß ihrer aktuellen Aufgabe geändert werden.

Erweiterung und Optimierung der Darstellungsmöglichkeiten

Alternativwerte für nicht vorhandene Daten in der Tabelle in der Datenanalyse-Software disy Cadenza einstellen

Alternativwerte für nicht vorhandene Daten einstellen

Nicht vorhandene Daten mit Alternativwerten darstellen

Um das Gesamtbild einer Datenanalyse besser beurteilen zu können, ist es notwendig, auch das Fehlen von Daten zu visualisieren. Dies verbessert die Übersichtlichkeit und Vergleichbarkeit – insbesondere bei Tabellensichten – und gibt Anwendenden explizite Informationen darüber, wo keine Werte vorhanden sind. Bisher wurde dies als leerer Inhalt dargestellt. Durch die Möglichkeit, für fehlende Werte (NULL-Werte) einen alternativen Text, z. B. auch mit “0”, anzuzeigen, wird die korrekte Interpretation solcher Daten wesentlich erleichtert.

Umstrukturierung und Erweiterung der Visualisierungstypen für Tabellen

disy Cadenza ermöglicht dynamische Analysen in Tabellen mit mehreren Dimensionen. Nicht immer ist es dabei im Verlauf einer Analyse notwendig, alle Ausprägungen der Dimensionen komplett in Einzelattribute aufzuschlüsseln. Stattdessen kommt es oftmals vor, dass man sich auf einzelne Ausprägungen einer Dimension fokussieren und die anderen zusammengefasst lassen möchte. Diese teilweise Zusammenfassung ermöglicht einen klareren Blick auf das Gesamtbild, ohne den relevanten Detaillierungsgrad an den richtigen Stellen zu verlieren. Diese Zusammenfassung erfolgt über das Ein- und Ausklappen der Gruppierungen in einer Tabelle.

Um die Komplexität in der aggregierten Tabellensicht nicht weiter zu erhöhen und die Umsetzung der Funktion zum Auf- und Zuklappen von Zeilen- und Spaltendimensionen zu ermöglichen, wird der Funktionsumfang der beiden bisher zur Verfügung stehenden Visualisierungstypen für Tabellen ("Tabelle (aggregiert)" und "Tabelle (Einzelwerte)") umstrukturiert; von nun an bietet disy Cadenza zwei mögliche Visualisierungstypen für Tabellen mit klar definierten Anwendungsfällen:

„Tabelle (einfach)“

  • Ermöglicht die einfache tabellarische Darstellung von Daten.
  • Dimensions- und Kennzahlenattribute können beliebig angeordnet werden.
  • Die gesamte Tabelle kann nach beliebigen Spalten sortiert werden.
  • Die Aggregation der Kennzahlen kann deaktiviert werden, um Einzelwerte zu sehen.

„Tabelle (gruppiert)“

  • Ermöglicht die hierarchisch strukturierte, tabellarische Darstellung von Daten.
  • Gruppen bildende Dimensionen können vertikal (Zeilen) und optional horizontal (Spalten bei Pivot-Funktion) verwendet werden.
  • Die Funktionen Zwischensumme und Top-N werden unterstützt.
  • Das Auf- und Zuklappen von Zeilen und Spalten wird unterstützt.
Neue Tabellentypen in der Datenanalyse-Software disy Cadenza

Umstrukturierung der Tabellentypen

Gefilterte Inhalte werden in der Datenanalyse-Software disy Cadenza markiert

Markierung gefilterter Inhalte

Upgrade für den Analysekontext

Gefilterte Inhalte mit dem Filter-Marker auf einen Blick erkennen

Für die richtige Interpretation von Daten ist es essenziell zu wissen, ob diese gefiltert wurden oder nicht.

Mit disy Cadenza 2023 Autumn werden der Analysekontext von Arbeitsmappen, Filtergruppen und der Analysekontext von Datensichten um einen Marker erweitert, der anzeigt, wenn eine Filterbelegung existiert. So können Auswertungen schneller richtig eingeordnet und interpretiert werden.

Alles muss raus: Alle Filter im Analysekontext leeren

disy Cadenza bietet Anwendenden verschiedene Möglichkeiten, Daten zu filtern oder diese Filter wieder zu leeren. Bisher musste das Leeren für jeden einzelnen Filter separat erfolgen.

Mit disy Cadenza 2023 Autumn können sowohl der Analysekontext von Arbeitsmappen als auch der Analysekontext von Datensichten auf einmal geleert werden. Dabei gibt es die Möglichkeit, den gesamten Analysekontext oder auch nur einzelne Filtergruppen zu leeren.

Filter im Analysekontext in der Datenanalyse-Software disy Cadenza leeren

Filter leeren

Weitere Highlights in disy Cadenza 2023 Autumn

Natürlich sind wir noch nicht am Ende unserer disy Cadenza Features für 2023 Autumn! Wir schrauben weiterhin an allen möglichen Stellen, um unsere Software für Sie weiter zu optimieren. Diese kleinen, aber feinen Highlights warten auch noch auf Sie:

Visualisierung: Optimierung von Indikatoren und Diagrammen

Da es unser Anspruch ist, unsere Visualisierungsmöglichkeiten stetig zu verbessern, haben wir uns in dieser disy Cadenza-Version den Indikatoren und Diagrammen gewidmet. So gab es bei diesen beiden Visualisierungstypen einige Anpassungen:

  • Indikatoren: flexiblere Größen
  • Kreisdiagramme: Ausblenden der Prozentangaben als Beschriftung und alternative Beschriftungsoptionen
  • Linien- und Balkendiagramme: Einstellen der Achsenbeschriftung
  • Punkte in Liniendiagrammen: Optimierung der Anzeige

Datenquellen-übergreifende Analysen durchführen

Oftmals ist es für Analysen nötig, Daten aus verschiedenen Datenquellen miteinander in Beziehung zu setzen. Viele Operationen sind jedoch nur dann möglich, wenn Daten in derselben Datenquelle vorliegen, so dass z. B. Datenbank-Joins genutzt werden können.

Mit disy Cadenza 2023 Spring war es erstmals möglich, Daten aus WFS-Datenquellen in den Cadenza Data Store zu transferieren. Mit 2023 Autumn wurde diese Funktion auch auf Objekttypen aus unterschiedlichen anderen Datenquellen übertragen. Analysten haben somit noch mehr Flexibilität bei der Auswertung übergreifender Datenbestände. Und auch Kuratorinnen und Kuratoren können somit einfacher und schneller neue Datenbestände zur Auswertung integrieren und bereitstellen.

Gezippte Daten importieren

Für den Austausch von Daten zwischen verschiedenen Anwendungen werden regelmäßig auch Archivformate verwendet, mit denen mehrere Dateien gebündelt vorgehalten werden. Beispielsweise werden die einzelnen Dateien eines Shapefiles oftmals innerhalb eines ZIP-Archivs gebündelt bereitgestellt. Neben ZIP gehört auch das KMZ-Format als Archiv für KML-Dateien zu den gängigsten Austauschformaten in Geoinformationssystemen.

Bei diesen Formaten handelt es sich um Dateiformate zur verlustfreien Komprimierung mehrerer Dateien innerhalb einer Archiv-Datei. In einem solchen Archiv werden verschiedene Dateien und Dateiformate zusammengefasst. Dabei können auch Ordnerstrukturen im Archiv abgelegt sein.

In disy Cadenza werden jetzt auch die Archivformate ZIP und KMZ beim Import unterstützt, was den Datenaustausch erleichtert.

disy Cadenza unterstützt SAP HANA

disy Cadenza unterstützt mit SAP HANA eine neue Datenquelle. Diese kann im Management Center konfiguriert werden und sowohl Sachdaten als auch Geodaten enthalten. Damit sind in Arbeitsmappen OLAP- und Geo-Analysen auf Daten möglich, die in einer SAP-HANA-Datenbank gespeichert sind und in disy Cadenza ausgewertet werden. In der aktuellen Version von Cadenza hat die Hana-Unterstützung zunächst noch Beta-Status.

Routing mit spezifischen Zeitpunkten für Abfahrt und Ankunft

In disy Cadenza gibt es die Möglichkeit, Routinganalysen durchzuführen. Bisher erhalten Anwendende hierbei Informationen zur Streckendauer und -länge. In vielen Anwendungsfällen sind jedoch auch Angaben konkreter Start- und Ankunftszeitpunkte bei der Streckenberechnung von Interesse. Neben Gesamtzeiten können hierdurch beispielsweise auch voraussichtliche Ankunftszeiten an den Wegpunkten entlang einer Strecke ausgewertet werden.

Steht darüber hinaus auch ein Routingprofil mit Verkehrsstatistiken zur Verfügung, so können realitätsnahe Ergebnisse unter Einbezug von im Tages- und Wochenverlauf schwankenden Verkehrsströmen ermittelt werden. Neben dem Streckenrouting profitiert auch die Erreichbarkeitsanalyse vom Routing mit Verkehrsstatistiken, da so realistischere Abbildungen der Erreichbarkeit in Abhängigkeit der Tageszeit und des Wochentags erzielt werden können.

Datenquellen für Location Finder

Wenn in disy Cadenza Datensätze mit Geodaten angebunden sind, so können diese jetzt auch für die Ortssuche über den Location Finder genutzt werden.

Ein Beispiel hierfür sind Filialstandorte: Wird der zugehörige Objekttyp im Management Center als Suchquelle für den Location Finder registriert, so können Anwendende in der Karte durch Eingabe des Filialnamens oder -standorts schnell zu einer Filiale zoomen.

Verwaltung des Location Finders im Management Center

Datenquellen für den Location Finder können jetzt komfortabel über das Management Center konfiguriert werden. Da diese Einstellungen sofort wirksam werden, ist es möglich, neue Datenquellen sehr schnell verfügbar zu machen.

Diese spannenden Neuerungen warten in den nächsten disy Cadenza-Versionen auf Sie

Wie immer sind wir bereits jetzt an den neuen Features für die nächsten disy Cadenza-Versionen dran! Auf eine Sache aus dem Bereich „Geo“ dürfen Sie sich dabei besonders freuen: Die Kopplung von Kartensichten ermöglicht es, in getrennten Kartensichten denselben Kartenausschnitt und gleichzeitig in jeder Sicht einen eigenen Sachverhalt darzustellen. So wird das Gegenüberstellen von Sachverhalten in Karten ermöglicht, während die Karten vollständig interaktiv nutzbar sind. Daneben erwarten Sie natürlich noch weitere spannende Neuerungen, über die wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten!